Aktuelles

Sag´ doch mal was Nettes!

Vor kurzem war ein junger Unternehmer bei mir, dem ein gutes
Betriebsklima besonders wichtig ist. Im Laufe des Gesprächs erzählt er von seinen
Lehrjahren und dass in dem damaligen Betrieb folgendes gegolten hat: „Wenn net
gschumpfen wird, is schon globt gnuag!“
Ja, auch so kann man einen Betrieb führen und ich denke, dass das gar nicht so selten
ist. Wir alle sind in einer Gesellschaft aufgewachsen, in der Lob und positives Feedback
eher selten ist und hoffentlich bald war.
Andererseits sehnen wir uns alle nach Anerkennung und Wertschätzung. Das zeigen
regelmäßig alle Studien zum Thema: „Was wünschen Sie sich von ihrem Arbeitgeber?“
Wenn Sie ein wertschätzendes Miteinander möchten, warten Sie nicht, bis die anderen
auf die gleiche Idee kommen, sondern fangen Sie an!


1.) Sagen Sie etwas Nettes: Ihrer Partnerin, ihrem Partner, ihren Kindern,
KollegInnen, der Chefin, dem Chef, dem Verkäufer usw. Streuen Sie Samen!


2.) Werden Sie nicht ungeduldig, wenn Ihre Mitmenschen nicht sofort auf gleiche
Weise antworten.
Machen Sie weiter! Ihr Vorbild wird früher oder später Früchte bringen.


3.) Formulieren Sie Ihre Anerkennung, Lob, Wertschätzung nicht allgemein, sondern
möglichst konkret:
Statt: „Du hast schon viel dazu gelernt. Du machst das schon ganz gut.“ Sagen Sie
lieber: „Bei der Reklamation des Kunden XY hat mir sehr gut gefallen, dass du ruhig
und besonnen geblieben bist. Du hast sein Anliegen ernst genommen, den Kunden
ausreden lassen und dich anschließend darum gekümmert. Sehr gut gemacht!“


4.) Freuen Sie sich mit, wenn sich der oder die andere über Ihr Kompliment freut.
Schon jetzt hat sich das Betriebsklima, Familienklima… zum Positiven geändert und
davon profitieren Sie genauso. 😉

list weitere Beiträge